Wir sind der Arbeitskreis Schulstreik, ein Projekt von SchülerInnen für SchülerInnen. Vielleicht konntest du noch zu keinem unserer Treffen kommen, aber möchtest loswerden was Dich stört und welche Erfahrungen Du mit der Schule gemacht hast. Dann schreib uns ins Gästebuch! Das Formular findest du ganz unten auf dieser Seite. Manchmal dauert die Veröffentlichung aufgrund unseres Spamfilters einige Stunden.


41 Antworten auf “Was stört dich?”


  1. 1 Helen 17. Juni 2009 um 21:32 Uhr

    Abi nach 12 Jahren ist totaler Mist so wies im moment gehandhabt wird.
    Man müsste das ab der 1. Klasse so durchführen und nicht so wie jetzt mit meinem Jahrgang.
    Wir haben total viel Stress werden ab nächstem Jahr mit dem Jahrgang über uns zusammengeführt machne alle zusammen Abi und haben dann total wenig studienplätze wiel gleich 2 jahrgänge kommen.
    Das regt mich total auf.
    Ich will mein 13tes Jahr zurück bzw. das sowas beim nächsten mal schlauer gemacht wird und bei den „kleinen“ angefangen wird… für meinen jahrgang gibts da ja leider eh nichts mehr dran zu rütteln.

    Außerdem sollten Studiengebühren abgeschafft werden.
    Jeder hat ein Recht auf kostenfreie Bildung!

    Und…es ist eine Sauerei, dass Abiturienten und Oberstufenschüler ihre Busfahrkarten selber bezahlen müssen.
    Das sind ca. 40euro im Monat, viele können sich das nicht leisten.
    Das ist eine Unverschämtheit!

    liebe Grüße
    Helen

  2. 2 Marco 16. Juni 2009 um 15:54 Uhr

    Ich finde viele Punkte gut,aber mich stört,dass es dann nur eine Schule gibt,auf die alle Schüler,egal welche Emfehlung sie haben,kommen.Somit werden nämlich nicht alle Schüler optimal gefördert….Trotzdem werde ich streiken!

    Antwort des AK Schulstreiks: Wir bekämpfen nicht das drei-gliedrige Schulsystem, fordern aber genügend IGS-Plätze für alle (allein nächstes Schuljahr werden wieder 250 Plätze fehlen).

  3. 3 Famir 15. Juni 2009 um 21:07 Uhr

    Ich find das voll den Scheiß, dass wir in so einem langweiligen Schulunterricht sitzen müssen wo wir eh nichts lernen. Die wichtigen Dinge bringen die uns eh nicht bei, das lernt man auf der Strasse. Auf der Demo geht die Post ab, da will ich hin mit geiler Mucke! Sollen die Lehrer doch sagen was sie wollen ich lass mir das nicht so verbiten. Ich lass mir von niemand was sagen!!!

  4. 4 Peter Enis 15. Juni 2009 um 11:15 Uhr

    ich danke euch fürn streik,denn endlich kann ich ma zeigen was ich von dem bildungssystem halte!

  5. 5 Benjamin 14. Juni 2009 um 22:12 Uhr

    Mich stört das bei all diesen Veränderungen um das Schulsystem, niemand die Schüler gefragt hat. Aus diesem Grund werde ich am Mittwoch auch zum Schulstreik gehen!!!

  6. 6 Saskia 06. Juni 2009 um 10:43 Uhr

    War auch schon beim letzten Schulstreik. Hoffentlich spielen wieder diese Hip Hop Band. Hab nämlich gerade das neie Video von den gesehen. Macht weiter so.

  7. 7 Maik 13. Mai 2009 um 22:13 Uhr

    Ich geh in Wolfenbüttel auf die Lessing Realschule und werde auf jedenfall nach Braunschweig fahren um zu demonstrieren, dass es auch uns mies geht!

  8. 8 Finn-Ole 13. Mai 2009 um 21:49 Uhr

    Mich stört, dass die Heister Neumann uns bei der Unterrichtsversorgung Sand in die Augen streuen will: Was bringt es gegen den Unterrichtsausfall in Naturwissenschaften an Gymnasien, wenn sie bei Grundschullehrern die Teilzeit streicht? – Nichts! Ihre Stellenberechnungen im Landtag sind reine Vertuschung.

  9. 9 Sandra 12. Mai 2009 um 17:58 Uhr

    Ich finde eure Aktion mehr als notwendig und würde mir wünschen, es gäbe hier im Ruhrgebiet auch so engagierte Menschen, oder habe ich die nur noch nicht gefunden?
    Wisst ihr was davon, ob auch hier in Essen am 17.Juni was geplant ist, oder macht ihr das nur in Braunschweig. Es wäre ja wichtig, dass es in ganz Deutschland zum Streik kommt, da es ja überall so unmenschlich zugeht.
    Ich bin Mutter von vier Kindern und habe dieses Schulsystem so satt.
    Ich wäre bereit, wochenlang zu streiken und meine Kinder zu Hause zu lassen, wenn das alle machen würden müsste sich zwangsläufig etwas ändern. Es geht doch um uns, nur weil wir mitmachen kann es so aussehen.
    Schon in den fünften Klassen wird auf die FOR oder auf das Abitur hingearbeitet, alle, Lehrer und Schüler, kommen an die Grenzen des Möglichen, dabei hat man im schlechtesten Fall nur dieses eine Leben und gestaltet dieses dann voller Druck und Stress, so dass burn-out oder ADHS nur so aus dem Boden schießt. Ich persönlich denke, der Gegner den wir kämpfen müssen ist nicht die Idiotie sondern das Geld, immer geht es versteckt um Machtverhältnisse die man nicht durchblickt, oder nur erahnen kann, z.B. die Ganztagsschule, sie ist ganz klar notwendig, um das zur Verfügung stehende Arbeitsmaterial (Menschen/Eltern) so lange wie möglich und täglich innerhalb der Wirtschaft einsetzen zu können. Eine gute Begleiterscheinung des Ganzen ist, dass so auch Kinder deren Eltern kein Geld für die Nachmittagsbetreuung haben, nun etwa gleiche Chancen bekommen wie Kinder aus Elternhäusern, die sich die Nachhilfe leisten können. Das aber keiner genau sagen kann wie diese Ganztagsschule aussehen soll, wie für das leibliche Wohl gesorgt wird und woher die Betreuer aus dem Nachmittagsbereich kommen sollen, ist traurig.
    Aber nun Schluss, denn es ist ein Thema ohne Ende.
    Bitte informiert mich über etwaige Termine im Ruhrgebiet.
    Viel Erfolg !!!!!! Sandra

    Antwort AK Schulstreik:
    Hallo Sandra,
    vielen Dank für deinen Kommentar! Es gibt sowohl in Essen, als auch in Duisburg Ortsgruppen, die auch gut miteinander vernetzt sind und den Bildungsstreik im Juni aktiv vorbereiten. Hier der Mailkontakt: essener-schuelerinnenbuendnis@yahoogroups.de und dsb@riseup.net

  10. 10 claudia 08. Mai 2009 um 19:42 Uhr

    geniale präsents unserer schüler und kinder .war überwältigt von teilnahme. macht weiter sooo !! ich bin mutter und stehe voll hinter dem streik. meine tochter geht im kreis gifhorn zur real.hatte sie vertreten im letzten streik, wiel sie nicht durfte. was kann ich tun damit sie dabei sein darf ? is echt wichtig

    Antwort AK Schulstreik:
    Liebe Claudia,
    vielen Dank für dein Lob unserer Internetseite! Es ist super, wenn wir die Rückendeckung unserer Eltern spüren. Da wir keine individuelle Beratung machen dürfen, hier allgemeine Hinweise, wie Eltern ihren Kindern die Teilnahme an der Demo ermöglichen können (beachten Sie dazu auch: „Rechtliche Hinweise“):
    Eltern und Schüler_innen können bei der Schulleitung einen Antrag auf Beurlaubung stellen. Wenn die Schulleitung unsere Einschätzung teilt, dass das Demonstrationsanliegen mit der Schule zu tun hat und am Vormittag am besten gehört wird, dann werden die Schüler_innen für die Dauer der Demo vom Unterricht beurlaubt. Sollte die Schulleitung das anders sehen, weil sie etwa von der Schulbehörde eingeschüchtert wurde, dann können die Schüler_innen trotzdem zur Demonstration gehen und die Eltern geben ihnen einfach am Tag nach der Demo eine Entschuldigung mit (auch ohne Angaben von Gründen).
    Sollte das Kind alleine auf die Demonstration gehen, können Eltern ihnen die Einverständniserklärung vom Flyer (unter „Material“) mitgeben. Es geht aber auch ohne.

  11. 11 Dak 06. Mai 2009 um 20:01 Uhr

    17.04.2009
    Unterrichtsversorgung
    Das Land wird für das neue Schuljahr ab Montag 2300 Lehrerstellen ausschreiben. Dies teilte Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann am Freitag mit. ist ja alles schön und gut aber wer weiß mit wieviel stunden pro woche die eingesetzt werden. und für die hauptschulen sind wohl leider eher pädagogen einzusetzten anstatt lehrer. die sind doch alle völlig überfordert.

    Kommentar AK Schulstreik:
    Wir fordern 3000 zusätzliche Lehrerstellen. Ersatz für die Lehrer_innen, die in Pension gehen, ist ja nicht zusätzlich. Außerdem sind ausgeschriebene Stellen noch lange nicht qualifiziert besetzt. Daran ist die Landesregierung Schuld: Ministerpräsident Wulff hat z.B. 2003 den Studiengang Politik für das Lehramt Gymnasium an der TU Braunschweig geschlossen. (Er nannte das „Hochschuloptimierungskonzept“.) Nun ist Politik Mangelfach, das heißt: Bewerber_innen fehlen.

  12. 12 Sarah (BBS II) 22. April 2009 um 13:41 Uhr

    Mich stört gewaltig, dass die Landesregierung gerade anstatt die Kritik am Bildungssystem erst zu nehemen, die Kritiker angreift. Lehrer bekommen Disziplinarverfahren und unser Landesschülerrat wird beschimpft… Wir lassen uns nicht einschüchtern!!! 17. Juni!!!!

  13. 13 Claudia K. (NO) 03. März 2009 um 15:36 Uhr

    Die CDU/FDP-Regierung hat jawohl den Arsch offen… Nachdem wir Gymnasien bereits über die verkürzte Schulzeit kotzen, sollen die Gesamtschulen das 13. Schuljahr auch gestrichen bekommen – allen Alles wegnehemen und das „Gerecht“ nennen – ich glaub es geht los!
    Ich bin am 17. Juni wieder dabei! G9 für Gymnasien und IGSen!!!

  14. 14 Elias 12. November 2008 um 23:36 Uhr

    Hi Leute bin zufällig auf eure Hp gestoßen da dachte ich mir ich schreibe einfach mal was es bei uns an der Schule so an Problemen gibt.
    Am schlimmsten finde ich das wir deutlich zu wenig Lehrpersonal haben,viele Kurse sind einfach viel zu groß und es macht keinen Spaß mehr in einem Kurs zu sitzen der teilweise von über 30 Schülern besucht wird.Ich besuche zur Zeit die 11 Klasse und ich besitze in Geschichte kein Buch, da es in der Schule kein Buch mehr gibt.Da brauchen sich die Leute von den ich nenne es mal oberen Rängen nicht wundern wenn wir in Bildungstests etc. oft schlecht Abschneiden.

    Ahoi

  15. 15 Benedikt Körner 12. November 2008 um 23:31 Uhr

    Moinsen, mich stört einiges. In meiner Ausbildung habe ich eine Mischung aus inkompetenten oder Dauerkranken lehrern gehabt. Jetzt gehe ich zum Glück zur uni und werde wohl selbst lehrer. Ich halte es für gut, dass gegen zu volle Klassen und zu wenig lehrer demonstriert wird.

    AK Schulstreik:
    Wir haben deinen Demobericht aus Duisburg entfernt, damit er nicht mit der Braunschweiger Demo verwechselt wird.

  16. 16 Jean 12. November 2008 um 16:55 Uhr

    Ich habe mal eine frage ich habe schon früh genug erfahren das diese schulstreik demo stattfindet haben es in der klasse angesprochen und dort wurde uns verboten hinzugehen doch stattdessen bin ich doch einfach gegangen ist das so schlimm denn ich finde das wir schüler mehr mitsprache recht haben sollten und lehrmittel für die die es nicht immer zahlen können frei sein wir mit freundlichen grüßen …
    HS Meine außenstelle groß schwülper …

  17. 17 Louisa 11. November 2008 um 21:06 Uhr

    Hallo ihr Lieben!
    Ich werde morgen beim Schulstreik mitlaufen,weil ich kleinere Klassen und gute Unterrichtsversorgung für alle Schüler wichtig finde. Ich bin zwar aktuell von beiden Problemen nicht betroffen, aber das muss ja nicht so bleiben. Gute Unterrichtsversorgung und angemessene Lernbedingungen sollten für alle garantiert sein.
    Leider sind mit dem Streik auch Forderungen verbunden, die ich gar nicht teile, wie die Lernmittelfreiheit für alle (d.h. auch für die, die es sich leisten können, die Bücher selbst zu bezahlen).
    Ich finde schon, dass wir unser Land/unseren Staat nicht ausnutzen dürfen, indem wir die Solidargemeinschaft überstrapazieren. Wer Schulbücher bezahlen kann sollte das auch tun – dann bleibt dem Staat mehr Geld für andere Gemeinschaftsaufgaben.
    Insgesamt ist es aber wichtig, dass viele Leute dabei sind, damit sich was tut für bessere Bildungschancen!

  18. 18 FeDoR 11. November 2008 um 15:17 Uhr

    Hey ich finde das voLL cooL und so aber meine lehrerrin schiebt stress [Igs Querum] weiL ich den gelben zetteL nicht rechtzeitig abgegeben hab bei ihr unsere schuLe hat ein paar problems und jet weiss nich ob ich darf aber können die lehrer überhaupt sagen das ich nich zu streiK darf BITTE ANTWORTEN

    Antwort AK Schulstreik:
    Leider haben wir deine Anfrage zu spät gesehen. Wir hoffen, du warst trotzdem auf der Demo!

  19. 19 looooop 11. November 2008 um 13:55 Uhr

    Hallo liebe Leute,

    erstmal ein großes Lob an die Organisatoren. Ich finde es sehr gut und wichtig, dass ihr diese Aktion auf die Beine gestellt habt. Ich kann als Student sehr gut nachvollziehen, unter welchen enormen Druck auch ihr Schüler zu leiden habt. Die Umstellung der Studiengänge vom Diplom zum Bachelor hat uns Studenten ganz ähnliche Probleme gebracht. Völlige Desorganisation, Zeit- und Leistungsdruck, überfüllte Hörsäle, zu hohe Kosten usw. Ich unterstütze diese Aktion voll und ganz und werde morgen auch da sein. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass das Problem der Studenten ebenfalls stark beleuchtet wird. Wir sitzen ja alle letztendlich im selben Boot….
    Uns allen also morgen viel Erfolg!
    schöne Grüße und bis morgen

  20. 20 Dennis 10. November 2008 um 21:10 Uhr

    Ich finde es schön, dass ihr hier bundesweite Aktionen veranstaltet. Leider habe ich zu kurzfristig von der Aktion gehört, um in meiner Schule aktiv zu werden.

    Im übrigen habe ich momentan nur 28Wochenstunden in der 12. Klasse. 32 Wochenstunden sind in Niedersachsen verpflichtend um das Abitur erhalten zu können, da aber viele Stunden gekürzt wurden wegen Lehrermangel zählen diese 28 Stunden als 32. So viel dazu.

  21. 21 Mirko 10. November 2008 um 13:04 Uhr

    Ich wünsche euch viel Erfold bei der Demo. Wahrscheinlich wäre ich auch mit ein paar Leuten meiner Schule ( CVD Gymnasium Goslar ) gekommen, aber wir haben das Thema nicht einmal richtig angesprochen.

    Was ich halt nur sagen kann ist, dass an unserer Schule ab der Oberstufe sich vieles verändert. Wir sind nur 20-22 Schüler pro Klasse in manchen Kursen sogar nur 15. Und das liegt nicht daran das wir zu wenig Schüler haben ^^
    Vielleicht liegts daran das wir Europaschule sind und deswegen mehr auf manche Sachen geachtet wird. Ich fänds aber auch ziemlich scheisse, wenn ich jetzt noch wie früher 30 Leute in der Klasse hätte, wo das KLima nicht stimmt etc. Stress hat man schließlich genug.

    Ich bin der Klassensprecher und bei unseren SVs wurde unter anderem über Gesamtschule geredet. Also ich glaube so gut wie alle waren dagegen, auch wenn ich das nicht wirklich verstehn kann.

    Also ich wünsch euch viel Erfolg

    MfG
    Mirko

  22. 22 Lisa Brauring 06. November 2008 um 14:19 Uhr

    Nur noch 5 Tage! Freu mich voll auf Mittwoch, weil mir kostenlose Bücher und Busfahrten schon lange wichtig sind. Ich habs satt, mir ne Monatskarte zum Nikolaus zu wünschen!!

  23. 23 Jan 04. November 2008 um 16:31 Uhr

    Also erst ma es sind nicht nur alle vom Gymnasium.
    Des weiteren ist es auch absolut Lächerlich das die Mundlos von der CDU den Eltern vorwirft das es nichts bringt und das sie doch ihre Kinder in die Schule gehen sollen und ich habe auch gehört das es an manchen Schulen verboten wird. So und jetzt ma nach denken es ist in den Grundrechten so geregelt das es eine Versammlungsfreiheit gibt und das Recht auf Demonstration und wen es dan verboten wird ist es doch eigentlich ein Eingriff in die Grundrechte. Jetzt mussman halt aufwiegen was mehr Gewicht hat die Grundrechte oder eine Verfassung.

    Was die Mundlos angeht die muss ma auf das Schulzentrum Volkmarode gehen das was da abgeht ist echt nur noch eine Armutszeugniss an die Regierung und ich Wette das wir auf der Demo selbst wieder von den Polizisten wie schwer Verbrecher behandelt.

    Also an alle : Wir müssen mehr schreien und lauter schreien damit uns endlich jemand hört

  24. 24 Kristina 02. November 2008 um 20:49 Uhr

    Also ich glaube fast der gesamte AK Schulstreik besteht aus Gymnasiasten. Und wir sind trotzdem geschlossen für Gesamtschulen.^^
    Wir möchten einfach mehr Gerechtigkeit und ein besseres Lernklima. Und NEIN, wir wollen niemanden linksextremistisch unterwandern und die armen Schülern, denen doch so eine schöne Vielfalt geboten wird, nicht für unsere „hinterhältigen“ Zwecke missbrauchen. :D :D

  25. 25 Jens 01. November 2008 um 22:56 Uhr

    Die Ministerin und die Mundlos von der CDU wollen nur von der schlechten Unterrichtsversorgung ablenken!!!
    Der große Unterrichtsausfall ist der Grund, warum ich auf die Demo gehen werde! Da lass ich mich nicht einschüchtern… meine Eltern entschuldigen mich.

    Ich bin selber Gymnasiast. Der AK Schulstreik hat nie was gegen Gymnasiasten geschrieben (sind ja zum Teil seler welche) – er fordert lediglich ausreichend Plätze an Gesamtschulen. Das ist der Wille von vielen Eltern und Schülern, den die Regierung ignoriert.

  26. 26 David 01. November 2008 um 19:14 Uhr

    Hallo,
    mich stört das in Deutschland es immernoch so viele Menschen sich anmaßen und behaupten das die Schule bzw. das Bildungssystem gut wäre. Jede Studie wird gekonnt ignoriert es wird um eine angebliche Vielfalt geworben, dabei jedoch außer Acht gelassen wie veraltet hier alles ist sammt des System. Das 3gliedrige wurde nur entwickelt um die Elite zufördern und zu selektieren. Das ist nicht mehr der heutigen Zeit angemessen. Wir sind die einzigen Idioten mit den Österreichern zusammen die massiv an veraltenden Dingen hängen und nicht sehen wie Reform bedürftig es eigentlich ist. Und die Argumente gegen den Streik sind wie zu erwarten dämlich und lächerlich. Da wird von „linker Hetze“ gesprochen, Jugendliche mit angeblichen Gesetzten Angst gemacht usw. Demokratie und Fortschritt kennt dieses Land nicht.

  27. 27 Birgit 01. November 2008 um 15:56 Uhr

    @Katharina:
    Ich glaube nicht einmal, dass die Gymnasiasten alle ‚Liegestühle gepachtet haben‘, im Gegenteil. Wir gelten immer noch als Elite, das erhöht natürlich den Druck noch mehr, immer mehr Stoff wird auf uns abgewälzt. Das wiederum ist aber nicht nur für die Gymnasiasten mies, sondern auch für alle, die von der Realschule kommen und Abi machen wollen.
    Meiner Meinung nach, ist diese ‚Elitegesellschaft‘ am Gymnasium schädlich für ALLE

  28. 28 lisa 01. November 2008 um 15:17 Uhr

    hallo daniel,
    ich bin das mädchen das am martino katharineum flyer verteilt hat, ich gehe auch aufs MK. Beim verteilen der flyer hat mich die sv weggeschickt mit dem satz :,,die schüler des Mks sollen nicht über den streik informiert werden, das würde wenn die sv regeln“
    Ich werde allerdings noch mal flyer verteilen, dann vor der schule.
    lg

  29. 29 Katharina W. 01. November 2008 um 1:58 Uhr

    Hallo!
    Auch wenn ich eher konservativ bin, muss ich mich Büsra anschließen – bei der Demo geht es doch nur um die Inhalte. Die sind gut, also lohnt es sich für alle, hinzugehen!!!
    Außerdem nervt mich die Panik vor Veränderungen des dreigliedrigen Schulsystems. Meiner Meinung kann man das so sehen: Die Gymnasiasten haben bisher alle Liegestühle am Strand für sich gepachtet. Die will ihnen ja auch keiner wegnehmen. Es geht doch darum, dass es einfach mehr Strand und Liegestühle für jeden geben soll, sodass alle Platz haben.

    Außerdem stört mich, dass Bildung so teuer ist. Warum müssen wir Schüler jede Kopie selbst bezahlen, obwohl unsere Eltern Steuern zahlen?!?

  30. 30 Büsra 31. Oktober 2008 um 23:49 Uhr

    Hallo,

    also an meiner Schule stören mich ebenfalls die zu hohen Kosten für Schulbücher, etc. Es wurde bei uns eine Kategorie „Eltern geben 100 Euro, und dafür werden Schulsachen (Schreibzeug, etc.) angefordert“ eingeführt, aber ich finde dies sinnlos. Genau so gut könnte ich mal zu Karstadt fahren und mir dort die Sachen kaufen, was ist da für ein Unterschied?
    Es gibt viele kapputteMöbel (meist Stühle) und Tageslichtprojektor.

    Zum Politischen möchte ich noch etwas hinzufügen. Ich bin definitiv links, ein Punk, aber ich gehe dort nicht wegen meiner politischen Interessen hin, da ich dann die Menge etwas aufmischen würde. Mir geht es nur um den Schulstreik – und um die wirklichen Gründe.

  31. 31 Kristina 31. Oktober 2008 um 0:08 Uhr

    Hallo Daniel,
    Ziemlich traurig, dass man euch das verbieten will, zumal von euren eigenen Mitschülern! Außerdem können die doch nicht darüber bestimmen, was ihr in eurer Freizeit macht, z.B. auf eine Infoveranstaltung zu gehen^^
    Aber wir lassen euch nicht im Stich ;)
    Das Prolem ist nur, dass wir ja selber Schule haben… Ich hoffe, dass das jemand machen kann, der dort evtl Unterricht hat.

  32. 32 Daniel 30. Oktober 2008 um 19:41 Uhr

    Hallo,
    da ja bald der Schulstreik auch in Braunschweig ist, wollte ich melden, dass an unserer Schule, das Martino Katharineum, die Informationsversorgung zum Schulstreik durch die Mehrheit des Schülerrates gehindert worden ist. Dieser ist der Meinung, die Schüler sollten nicht daran teilnehmnen. Heute war ein Mädchen von der Organisation bei uns, um Flyer zu verteilen, sowas ist bei uns auf dem Schulgelände aber verboten, sie war auch schnell wieder weg, deshalb solltet ihr es nochmal versuchen, am besten stellt ihr euch vor unseren Eingangszaun und gibt jedem ein Flugblatt, der in die Schule geht. Das ist nämlich soweit in Ordnung.
    Es wäre sehr freundlich, wenn ihr diesem Anliegen entgegen kämet, da es an dieser Schule zur Zeit heikle Diskussion über das Thema der Demonstration gibt und man versucht, uns zu bevormundschaften.

    Dankeschön.

  33. 33 AK Schulstreik 27. Oktober 2008 um 17:19 Uhr

    Diese Rubrik ist für Mängelberichte an unseren Schulen. (Off-Topic ist nicht erwünscht!)

    @ Jonas:
    1. Unter Demoablauf siehst du das Partein nicht beteiligt sind!
    2. Auf dem Flyer findest du eine Begründung warum wir streiken.
    3. Der AStA wird auf der Demo vertreten sein und zu Studiengebühren sprechen!

  34. 34 Jonas S. 26. Oktober 2008 um 21:44 Uhr

    so, also an meiner Schule (Lessing) ist das ganze nun auch angekommen und wird nun heftig diskutiert! Leider erreichten uns diese Informationen erst nach dem Vorbereitungs treff in der TU. nun gibt es halt einige dinge die uns stören, vllt kann man ja noch was ändern. dies würde die zahl der teilnehmer mit sicherheit steigern!

    - da wäre zum einen Die Linke. Die linke gilt als eine radikale partei, und ich (auch viele andere) würde mir wünschen das diese veranstaltung fern von beeinflussung durch politische parteien statt findet! denn bildung ist etwas was nicht für die wahlkämpfe irgwelcher parteien ausgeschlachtet werden soll. und ich möchte mich mit meiner teilnahme auf gar keinen fall zu den linken bekennen! (dies ist ein herber streitpunkt in unserer Schule!!). dies liegt nicht in erster linie an der partei, sondern am wunsch nach einer unbeinflussten demo!

    - des weiteren findet die Aktion vormittags statt, dass steht im Wiederspruch mit der Forderung nach mehr Unterricht. findet ihr nicht?

    - ich finde das wichtigste argument beim thema kostenfreie bildung (was meiner meinung nach nur bedingt umgesetzt werden kann, aber egal) ist die abschaffung der Studiengebühren! Irg einer Studie nach sinken deswegen die Zahlen der Studierenden!

    dann hab ich zum schluss noch eine frage zum ablauf des streiks. wie siehts aus? treffen wir uns irgwann an einem platz und irgwer hält dann reden zum thema und was so gefordert wird? wenn ja wer? und könnte man da evtl. sich auch nochmal hinstellen und was beisteueren

    und noch was. man brauch auch medien um die sache auch bekannt zu machen, sonst kriegt das kaum wer mit!

    lg

    Jonas

  35. 35 Sandra 17. Oktober 2008 um 14:46 Uhr

    Richtig, die 300 Mrd. sind auf 400 Mrd. Euro aufgestockt worden. Auch wenn „nur“ die erwarteten 5 % dieser Bürgschaften oder Garantien in Anspruch genommen werden, sind das immer noch 20 Mrd. Euro (also Zwanzigtausendmillionen Euro).
    Zusätzlich kommen noch 80 Mrd. Euro Direkthilfen hinzu. Die Länder haben sich bereit erklärt, bis zu 7,7 Milliarden Euro auszuzahlen.

    Wenn also rund 100 Mrd. Euro für die Bankenkrise sofort vorhanden sind, finde ich die Frage berechtigt, warum beim Thema „Bildung“ die Kassen immer leer sein sollen. (Niemand hat geschrieben, dass das Bankensystem zusammenbrechen soll.)

    Der Schuljahres-Zuschuss von 100 Euro ist zwar ein erster Schritt in die richtige Richtung, aber nicht ausreichend. Oberstufe oder Berufsschüler bekommen das Geld nicht. Die Berechnungen vom AK Schulstreik auf dieser Homepage kommen auf 220 Euro und der Schulkostenfonds Braunschweig auf rund 300 Euro Kosten zum Schulanfang. Eine private Finanzierung ist keine Lösung.

    Mich stört am Braunschweiger Schulsystem, dass nur die Hälfte aller Schüler, die auf eine Gesamtschule wollen, einen Schulplatz bekommt. Ich wollte auch!!!

  36. 36 Populismus 16. Oktober 2008 um 14:35 Uhr

    Völlig abwegig, wie man auf 300 Mrd. kommt.
    Dass eventuell überhaupt kein Geld ausgegeben werden muss, verdrängt man hier ja großzügig.
    Und dass ein Zusammenbruch des Bankensystems jedem schaden würde und eben nicht nur jene glorreiche Morgenröte des Kapitalismus einläuten würde, auch dass schiebt man mal eben beiseite.

    Im Übrigen hat die BReg soeben einen Zuschuss von 100 € pro Kind und Schuljahr für ALG II Empfänger beschlossen.

    Um die eigentliche Frage zu beantworten:
    Es nervt in der Schule eine substanzlose Laberei, die sich, versteckt hinter tollen Methoden, jeglicher Inhalte enthält. Dass zu fördern, Glück auf!

  37. 37 Jessica (SZ Heidberg) 15. Oktober 2008 um 14:28 Uhr

    Ich komme auch auf jeden Fall zur Demo!!! Da haben die Bundesregierung und die Landesregierungen 300 Milliarden Euro für Bösenzocker übrig, aber für unsere Bildung ist angeblich immer kein Geld da. Es kann doch nicht sein, dass es vom „Guten Willen“ (oder Deal mit der Stadt) einer Braunschweiger Modekette abhängt, ob sich meine Mutter meine Schulbücher leisten kann.

  38. 38 Jonas 13. Oktober 2008 um 23:52 Uhr

    Natürlich werde ich mich und, ich hoffe mal, meine Schule sich auch, an der Demo beteiligen, obwohl es an meiner Schule, der IGS FF, ja eher weniger auzusetzen gibt. Verbesserungswürdig wäre bei uns nur der Punkt „Kostenfreie Bildung für Alle“ und vielleicht ein paar mehr Lehrer (-stunden).

    Trotzdem möchte ich alle Leute, die mit ihrer Schule zum größten Teil zufrieden sind (, was ich nicht so nachvollziehen kann), nochmal dazu auffordern, sich solidarisch zu zeigen und mit zu demonstrieren. Vor allem sollte die Demo friedlich ablaufen und eine große Interessensreflextion der Schüler_innen darstellen.

    Ansonsten habt Spaß und überspringt einfach alle Bürden, die euch der Staat und das System vor die Nase stellen.

    Ciao

  39. 39 Christian Schiller 08. Oktober 2008 um 14:30 Uhr

    Die Landesregierung vom Wulff stellt viel zu wenig Lehrer ein! Bei uns fallen voll viele Stunden aus, weil die Schule kein Geld für zusätzliche Lehrer bekommt. Und der Hammer ist, dass meine Schwester nach ihrem Studium keine Stelle an einer Schule bekommen hat, weil die Note „2″ angeblich zu schlecht ist. Wer soll das noch kapieren?

  40. 40 Nina F. 08. Oktober 2008 um 14:22 Uhr

    Mich nervt das „Turboabi“ total! 13 Jahre Zeit für Bildung ist doch nicht zuviel verlangt. Jetzt hetzten wir durch den Stoff und dabei fehlen zum Schulanfang immer noch die Bücher. Wenn die endlich da sind, sind se schweineteuer.

  41. 41 Lars 08. Oktober 2008 um 13:00 Uhr

    An meiner Schule (Realschule Georg-Eckert-Straße) wurde bis auf einen kleinen Teil der Schulhof verkauft und unsere Klassen haben mittlerweile so viele Schüler, dass wir die Aula als Klassenraum nutzen.