Bildungsstreik 17. November – Braunschweig

Am 17. November 2009 hat der Braunschweiger AK Schulstreik seinen Forderungen erneut Nachdruck verliehen. Auf einem Informationsstand in der Innenstadt vor dem Rathaus haben wir von 12.00 bis 14.30 Uhr dutzende Unterschriften für das Volksbegehren für gute Schulen der Elternschaft gesammelt. Die Bildungsstreiks der Schüler_innen und Studierenden im November vergangenden Jahres und Juni diesen Jahres, waren der Anstoß für die niedersächsische Elternschaft, das Volksbegehren zu initieren.

Schüler_innen haben mit Flyern Passanten auf die Forderungen aufmerksam gemacht. Gemeinsam mit Eltern-, Lehrerinnen und Studierenden versammelten sie sich am Rande der Aktion zu einer kleinen Kundgebung, um auf die schlechten Bedingungen in Schulen und Hochschulen hinzuweisen. Der Schwerpunkt lag aber bewusst auf dem Volksbegehren und auf den Protesten der Studierenden, die zeitgleich das Audimax der Technischen Universität besetzt hatten.